HEINRICH-ZILLE-GRUNDSCHULE

Berlin-Kreuzberg

EINE SCHULE FÜR ALLE

Die Heinrich-Zille-Grundschule liegt mitten in Berlin-Kreuzberg.

Wie überall in diesem Bezirk gibt es an der Schule viele verschiedene Menschen: große und kleine, dicke und dünne, alte und junge, schnelle und langsame, arme und reiche. Wir sind Menschen mit und ohne Behinderungen sowie mit und ohne Sorgen.

Unsere Schule ist so bunt, lebendig und vielfältig wie der Kiez um uns herum. Wir wollen eine Schule für alle Kinder sein, denn wir fühlen uns einer inklusiven Pädagogik verpflichtet. 

Um den Bedürfnissen aller Kinder gerecht zu werden, wird an unserer Schule gemeinsames Lernen von Kindern mit und ohne Beeinträchtigungen bzw. Behinderungen bewusst genutzt. Darüber hinaus lernen bei uns arme und nicht arme Kinder mit unterschiedlichen Herkunftssprachen gemeinsam in altersgemischten Lerngruppen.

Schule soll immer auch einen Beitrag zum sozialen und demokratischen Zusammenhalt aus gesellschaftspolitischer Sicht leisten.

NEUIGKEITEN

FIREWORKS

Die 6c macht unsere Schule bunt. Wir haben ein Graffiti-Projekt durchgeführt und geübt, wie man Graffiti zeichnet. Drei Kinder der Klasse waren dann bei einer Kinder-Jury. Dort haben sie Geld...
Mehr

ORANIENSTRASSE

Die 6c bestimmt beim Umbau mit. Das Recht auf Beteiligung steht in der Kinderrechts-Konvention. Kinder müssen bei allen Themen, die sie betreffen, nach ihrer Meinung gefragt werden, und ihre Meinung...
Mehr

TERMINE

27Mrz

Osterferien

12:00 am - 11:59 pm
13Mai
24Mai

Pfingstmontag

12:00 am - 11:59 pm
03Jun

Fronleichnam

12:00 am - 11:59 pm
24Jun

Sommerferien

12:00 am - 11:59 pm

UNTERRICHT

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisici elit, sed eiusmod tempor incidunt ut labore et dolore magna aliqua.

FREIZEITBEREICH

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisici elit, sed eiusmod tempor incidunt ut labore et dolore magna aliqua.

ANGEBOTE

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisici elit, sed eiusmod tempor incidunt ut labore et dolore magna aliqua.

  • Integrativer Unterricht ist das wirksamste Mittel, um Solidarität zwischen Kindern mit besonderen Bedürfnissen und ihren Mitschülern und Mitschülerinnen aufzubauen.

    Weltkonferenz der UNESCO
    Pädagogik für besondere Bedürfnisse. Zugang und Qualität, Salamanca 1994
  • Mit dem Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ zeigt die Heinrich-Zille-Grundschule, dass sich Kinder von der ersten Klasse an ernsthaft mit den Themen der Menschenrechtsbildung auseinandersetzen können. Unsere Unterstützung ist den jungen Menschenrechtsaktivisten gewiss.

    Sanem Kleff
    Aktion Courage e. V.
seit 2017
Inklusive Schwerpunktschule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Geistige Entwicklung“
Alle Professionen dieser Schule arbeiten kontinuierlich daran, ihre Kompetenzen zur Förderung der Kinder auszubauen.
seit 2016
„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“
439 Kinder unterschiedlicher kultureller und sozialer Herkunft lernen bei uns gemeinsam.
seit 2014
„Kleine Zille” mit Lernwerkstatt
Ein Schulgebäude ist dazugekommen, am Lausitzer Platz 9, wo fünf Klassen untergebracht sind. Dort gibt es auch eine Lernwerkstatt, in der die personellen und sozialen Kompetenzen der Kinder im offenen Unterricht gefördert werden.
seit 2010
Partnerschule im Senegal
Kompetent begleitet und unterstützt vom Weltfriedensdienst haben wir eine Schulpartnerschaft mit einer Grundschule in Guédé, einem Dorf im Norden Senegals, rund 5000 km von uns entfernt. Das Projekt bietet eine Vielfalt an Themen und Aspekten, die im Unterricht fächerübergreifend eingesetzt werden können.
0
Schüler*innen
0
Klassen
0
Lehrer*innen
0
Erzieher*innen
0
Mitarbeiter*innen

Inklusion

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisici elit, sed eiusmod tempor incidunt ut labore et dolore magna aliqua.

Lernwerkstatt

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisici elit, sed eiusmod tempor incidunt ut labore et dolore magna aliqua.

JÜL

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisici elit, sed eiusmod tempor incidunt ut labore et dolore magna aliqua.

ZILLE-VEREIN

DER FÖRDERVEREIN UNSERER SCHULE

Der Förderverein der Heinrich-Zille-Grundschule ist ein gemeinnütziger Verein, der die Schule und den Hort im Rahmen seiner Möglichkeiten unterstützt. Beispielsweise werden Schulfeste, Sponsorenläufe und andere Projekte durch den Förderverein mitorganisiert.

Jedes Jahr verlassen einige Mitglieder den Förderverein, weil ihre Kinder die Schule wechseln. Deshalb suchen wir immer neue Leute, die Lust und Interesse, Ideen und Fähigkeiten haben, die den Kindern zugutekommen. Vielleicht wollen Sie bei einzelnen Projekten helfen oder Kontakte zu Sponsoren, Stiftungen und anderen Institutionen knüpfen?

Außerdem suchen wir Leute, die ganz einfach nur als zahlendes Mitglied einen kleinen, aber wichtigen finanziellen Beitrag für die Tätigkeit des Vereines leisten. Der Jahresbeitrag beläuft sich auf mindestens 5 € pro Schuljahr – gerne auch mehr!

Kontoinhaber: Verein Zille und Nachbarschaft
Bank: GLS Gemeinschaftsbank Bochum
IBAN: DE60 4306 0967 1219 0614 00
BIC: GENODEM1GLS

Für Spenden und Mitgliedsbeiträge kann eine steuerlich absetzbare Spendenbescheinigung ausgestellt werden.

Haben Sie Fragen, Interesse oder Anregungen, dann schreiben Sie einfach eine E-Mail oder kommen Sie zu unserem nächsten Treffen. Die Termine hängen in der Schule aus. 

Kontakt: verein (at) hzg.berlin

An alle Eltern:

MACHEN SIE MIT!

Wir freuen uns über jegliche Unterstützung.

GEV

DIE GESAMTELTERNVERTRETUNG

In der Gesamtelternvertretung (GEV) kommen alle Elternvertreter*innen der Schule zusammen. Dort wählen sie aus ihrer Mitte zu Beginn des Schuljahres eine Vorsitzende bzw. einen Vorsitzenden und bis zu drei Stellvertreter*innen. Der GEV-Vorstand ist dabei die Schnittstelle zwischen Eltern/Elternvertreter*innen und der Schule/Schulleitung.

Die schulischen Interessen aller Eltern der Schule werden durch die GEV insgesamt vertreten. Außerdem kommen hier viele Informationen aus anderen Gremien zusammen. Über die GEV findet auch eine Vernetzung mit den Elternvertreter*innen der benachbarten Grundschulen statt sowie sozialen Initiativen im Umfeld der Schule.

Aus der GEV werden Mitglieder für die Schulkonferenz, den Bezirkselternausschuss und die Gesamtkonferenz gewählt.

Die Versammlungen der GEV finden mindestens dreimal im Jahr statt. Dann informieren der GEV-Vorstand und die Schulleitung über aktuelle Themen an der Schule sowie über organisatorische und pädagogische Abläufe. Alle Elternvertreter*innen können Fragen stellen, Vorschläge zur Gestaltung des Schullebens machen und Anliegen aus ihren Klassen vorbringen.

Aktuelle Termine bitte per E-Mail erfragen.

Der neue Vorstand sind: Sebastian Czopnik, Ilker Eğilmez, Annette Wostrak und Barbara Wurm.

Kontakt: gev (at) hzg.berlin

GDPR